Tierärztin Karen
ganzheitliche Tiermedizin

 

... ja und hier ist er - der Hund mit seiner Geschichte

Ja, guten Tag. Ich bin am 13.01.2014 mit vier Geschwistern auf die Welt geholt worden. Ich habe noch einen Bruder und drei Schwestern.

 

DAS Geburtstagsgeschenk...
das sind wir ALLE fünf... ich liege ganz links

 

die fünf Musketiere...
o.k., o.k., wir sind nur zu viert eine fehlt mal wieder

So und wie heiße ich? Mein Name ist Eric aus der Donnersmark. Mein Bruder heißt Eskil, meine Schwester (die Kleine die meistens auf mir liegt) ist die Ellika, die "Rote" heißt Eydna. Die Maus, die immer fehlt ist die Eja und sieht Eskil verdammt ähnlich. Wir sind also aus dem hohen Norden. Als wir auf die Welt kamen war es auf sehr kalt, so dass unsere Menschen zu tun hatten das Nest immer warm zu halten. Mama ging es ja auch erst nicht so gut. Aber sie hat sich schnell erholt und war sehr sehr glücklich.

 

die fünf Wikinger!!!

 

So, und erkennt Ihr mich schon?

Na, klar der kleine Eisbär links unten. Ich paß auf alle auf.  

Sonne und Wind Hurra Hurra Hurra

 

 

So, es ist eine Menge passiert seit dem letzten Mal. Meine Schwester Eja ist jetzt gut in München angekommen und fühlt sich da "pudelwohl". Wir hier warten jetzt auf unsere neuen Besitzer: Ich bleibe in Berlin. Hurra!

 

Mein Nochbesitzer hat nur leider nicht soviel Zeit, um alles zu schreiben, was wir alles Anstellen und erleben, aber es ist toll. Zumeist super Wetter, nur ab und zu regnet es - nicht schön.  

 

 

Eydna
Ausflug an die Havel mit fünffeinhalb Wochen
Uih das Wasser ist weit - ein Tag an der Havel
Eric an der Havel, ein großes Wasser... Mitte März und tolles Wetter
wieviel Menschen und Züge - Wahnstinn
Berlin Hauptbahnhof - wir "verstecken" mal unseren Koffer, sagt man doch so oder?

 

So, daß waren also schon ein paar von meinen vielen Abenteuern. Aufregende Wanderungen, die wir zum Glück noch nicht vollständig laufen mußten und der Besuch in diesem merkwürdigen Bau. Laut war es vor allem und voll.  

Na im Garten ist es lustiger.

 

so rechts bin ich, dann meine Schwester Eja, die ist jetzt aber schon weg, und Ellika. Kleine Motte, auf die muß ich immer aufpassen.

Und dann haben wir noch mehr Wald kennengelernt mit anderen Hunden und Sand!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewegung im Freien....

 

 

Jetzt soll Eydna Posen mang der Kiefern....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freigang Juchuuuuuuu

 

 

mein Bruder Eskil mit Mama und Papa...

 

Schwester Eydna soll wieder posen im Profil...

 

und das Ganze mit Sonne!

 

und zwischen durch wird mal kurz gerauht.
Hier ist Ellika, steht da wie ein Häschen und so ist sie auch. Sehr verkuschelt. Sie war übrigens mal fast schwarz...

 

 

 

Das waren jetzt Bilder bis zur neunten zehnten Wochen. Dann also schon fast groß;-))

 

 

 

Ach ja, das ist etwas, was wir alle sehr, sehr gerne machen. Gartenarbeit...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ellika mal ruhend.

 

 

 

wir sind jetzt 5 Wochen alt - und Leben macht Spaß

12te Woche, wr sind am Toben hurra hurra hurra

 

Eskil, Eydna und Ellika - jetzt sehen schon so aus

 

ich bin Eydna und sehe aus wie meine Mama nur jünger

 

 

 

...Hallo, ich bins die Eydna. Schau mir in die Augen Kleines...

Ich bin übrigens eigentlich ein Seehund, auch ganz eine Seerose wie meine Tante Kupava. 

Hallöle... Ich bins die Ellka, ja ich war mal ganz schwarz...

 

Jaa, mein Gesicht schmilzt auch immer weiter und wird burgunderrot.

Ich bin eine ganz liebe und zarte. Ich will gar keine Karriere machen, mir reicht es zu schmusen. 

 

Oooh, kennt Ihr mich noch. Ich bins der Eskil mit dem Viktory-Zeichen auf der Stirn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jupp, jetzt aber deutlich oder?

 

So jetzt sind wir also nur noch zu dritt...

Jetzt bin ich der große Bruder, habe aber auch schon eine Menge Fell.

Ich trainiere jeden Tag mir meiner Tante Kupava, krieg sie aber noch nicht ganz.